Fahrt nach Ravensbrück – R/R

Liebe
Ranger und Rover
in Mitteldeutschland und Berlin-Brandenburg
und alle, die sich der Stufe verbunden fühlen,
Die letzten Fahrten sind schon länger her, wir sind vielleicht oft beschäftigt in der Schule, Uni oder
auf Arbeit. Darüber geht die landesweite R/R
Arbeit ein wenig verloren… dabei wollten wir doch
weiter neue Pfade finden, uns vernetzen, und Herausforderungen suchen?
Hier nun kommt die Einladung zum
Kanuhajkvon Großzerlang bis Ravensbrück
.
Mit dem Boot werden wir am Freitag,
den 27.04.2018 in Großzerlang, unserem Bundeszeltplatz
den Weg auf dem Wasser nach Fürstenberg suchen.
In Fürstenberg befindet sich die
Gedenkstätte Ravensbrück ein ehemaliges Konzentrationslager
der nationalsozialistischen Diktatur, in dem Frauen und Kinder lebten und starben. In direkter
Nachbarschaft liegt die Vernichtungsstelle Uckermark und das Jugendschutzlager Uckermark, in
dem nicht nur ganze polnische Pfadfindergruppen, sondern auch Teile der deutschen
bündischen Jugend leben mussten.
Speziell als Ranger und Rover wollen wir uns mit diesem Thema in unserer Pfadfindertradition
intensiv beschäftigen.
Auf dem Weg nach Ravensbrück haben wir die Möglichkeit uns kennenzulernen und uns
vorzubereiten. Der Besuch der Ged
enkstätte und die Auseinandersetzung mit einzelnen
Schicksalen soll im Folgenden im Mittelpunkt stehen.
Wenn dein Interesse nun geweckt ist und du dich gern dieser Herausforderung stellen möchtest,
dann melde dich bis zum 10.04.2018 bei
marta.nahlik@mitteldeutschland.vcp.de oder in den
Landesbüros an.
Zur Veranstaltung selbst ist es notwendig, dass du folgende Dinge mitbringst:
Die Originalanmeldung mit Unterschrift der Erziehungsberechtigten
Wasserdichte Kleidung, wenn Vorhanden Packsäcke
Ausreichend Wechselwäsche (einmal komplett als Reserve für Bootsunglück)
Handtuch, Badesachen, leichte Schuhe für im Boot
Schlafsack, Isomatte
Liederbücher und ggf. Material zum Thema
Waschzeug und persönliche Gegenstände
Der Teilnehmendenbeitrag wird höchstens 60€
betragen.
Eure R/R Beauftragten
Marta, Noah und Nico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.